Lehre mit Matura

Vorteile des Modells Lehre mit Matura

  • Das Modell Lehre mit Matura bietet Lehrlingen die einzigartige Chance, zwei Ausbildungen parallel zu absolvieren.
  • Lehre mit Matura vereint zwei Ausbildungen: eine Lehrausbildung mit hohem Praxisbezug und die gleichzeitige Vorbereitung auf die Berufsreifeprüfung.
  • Mit der Ablegung der Berufsreifeprüfung haben Absolventen und Absolventinnen die gleichen Studien- und Karrierechancen wie AHS- und BHS-Maturanten und -Maturantinnen.
  • Die Finanzierung des Ausbildungsmodelles "Lehre mit Matura" erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung, mit Unterstützung des Landes Tirol. Damit können diese Kurse vom BFI Tirol und WIFI Tirol für Lehrlinge kostenlos angeboten werden.

Integriertes Modell

  • Dieses Modell sieht vor, dass während der Lehrausbildung auch die Maturakurse absolviert werden. Dazu wird der Lehrling einen Halbtag pro Woche von der Arbeit freigestellt, um die Maturakurse zu besuchen.
  • Die Zustimmung des Ausbildungsbetriebes ist Voraussetzung.
  • Die besonderen Voraussetzungen (z. B. Freistellung) werden zwischen Lehrling und Ausbildungsbetrieb in einem speziell angepassten Lehrvertrag festgehalten.

Begleitendes Modell

  • Bei diesem Modell bleibt die Lehrausbildung von den Maturakursen völlig unberührt.
  • Die Maturakurse finden ausschließlich an Abend- oder Wochenendterminen statt.
  • Somit bleibt der Wunsch, Matura zu machen, völlig unabhängig vom Lehrbetrieb und vom Lehrvertrag.

Ansprechpartner BFI Tirol - Mag. Paul Spiteller

Ansprechpartner WIFI Tirol - Diana-Laura Vidolman, MSc